Petrus-Krankenhaus

Behandlungsschwerpunkte

Besondere Schwerpunkte der Abteilung für Thoraxchirugie des Wuppertaler Lungenzentrums am Petrus-Krankenhaus sind die Therapie des Bronchialkarzinoms und anderer Tumorerkrankungen des Brustkorbs.

In Abhängigkeit der Erkrankungen bzw. Tumorstadien kommen sämtliche operative Verfahren zum Einsatz. Dazu zählen u.a. Lungenlappenentfernungen, Lungenlappenentfernungen mit Broncho- oder Angioplastiken (zur Vermeidung von Lungenflügeloperationen) oder die Entfernung eines gesamten Lungenflügels (Pneumonektomie), wenn dieses auf Grund der Tumorausdehnung unbedingt erforderlich sein sollte.

Voraussetzung für eine erfolgreiche Behandlung ist die richtige Diagnose und die interdisziplinäre Therapieentscheidung in unserer Tumorkonferenz. Zur Diagnosefindung und auch zur Stadieneinteilung sowie zur Klärung der Operabilität bei bösartigen Lungenerkrankungen finden neben bildgebenden Verfahren wie Röntgen, Perfusionsszinthigraphie, CT, MRT und PET-CT auch interventionelle Verfahren wie Pleurapunktionen, Bronchoskopien, Mediastinoskopien und Thorakoskopien Anwendung.

Insgesamt entspricht die Behandlung und Therapie des Lungenkarzinoms im Wuppertaler Lungenzentrum am Petrus-Krankenhaus den leitliniengerechten internationalen Empfehlungen.

Jetzt Facebook-Fan werden.   Jetzt YouTube-Channel abonnieren.
St. Vinzenz-Hospital
Um unsere Website für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Datenschutzerklärung lesen.
OK