Petrus-Krankenhaus

AltersTraumaZentrum Wuppertal

Das Petrus-Krankenhaus in Wuppertal-Barmen hat schon seit Jahren einen Schwerpunkt seiner Arbeit im Bereich der Behandlung älterer und hochaltriger Patienten. Im März 2016 hat es als erstes Wuppertaler Krankenhaus ein AltersTrauma-Zentrum (ATZ) eröffnet. Dieses wurde im Sommer 2016 erfolgreich zertifiziert – als eines von insgesamt 40 Zentren dieser Art in Deutschland. 

Der Anteil alter Menschen in unserer Bevölkerung hat in den letzten Jahren stark zugenommen. Daher benötigen wir immer mehr Spezialisten für Altersmedizin. Mit der Klinik für Unfall- und Wiederherstellungschirurgie, Orthopädie und Handchirurgie sowie der Klinik für Geriatrie und der Klinik für Geriatrische Rehabilitation verfügt das Petrus-Krankenhaus über die optimale Infrastruktur zur Versorgung älterer Menschen mit Frakturen und anderen Unfallfolgen. Besonders alte Menschen, die einen unvorhersehbaren Unfall erleiden, sind sowohl auf die speziellen und möglichst minimal-invasiven Techniken der Unfallchirurgen, als auch auf das Wissen der Geriater angewiesen.

Im ATZ arbeitet ein Team aus Ärzten, Pflegekräften, Physiotherapeuten und Sozialarbeitern, die sich für die Gesundheit von älteren Patienten engagieren, eng zusammen. Damit bildet es einen wichtigen Baustein bei der umfassenden Versorgung von körperlichen und seelischen Erkrankungen im Alter. Patienten mit Altersfrakturen werden im ATZ bestmöglich interdisziplinär behandelt, um nach ihrem Aufenthalt wieder ein möglichst eigenständiges Leben zu führen. Zertifiziert ist das Zentrum nach den Vorgaben der Deutschen Gesellschaft für Unfallchirurgie als AltersTraumaZentrum DGU®.


Leitung

Chefarzt

Dr. Matthias Nossek

Klinik für Unfall- und Wiederherstellungschirurgie, Handchirurgie und Orthopädie

Tel  0202 299-2532
unfallchirurgie.kh-petrus@cellitinnen.de

Chefärztin

Prof. Dr. Annette Welz-Barth

Klinik für Geriatrie/ Klinik für Geriatrische Rehabilitation

Tel 0202 299-2403
geriatrie.kh-petrus@cellitinnen.de

Jetzt Facebook-Fan werden.   Jetzt YouTube-Channel abonnieren.
Seniorenhaus St. Anna