Petrus-Krankenhaus

B-Bild-Sonografie

Die B-Bild Sonografie stellt die klassische Ultraschalluntersuchung dar, bei der mittels Aussendung und Empfang von Ultraschallwellen über einen Schallkopf Graubilder live generiert werden können.  Eine Ultraschalluntersuchung ist schmerzfrei und führt zu keinerlei Nebenwirkungen, schnell verfügbar und im Gegensatz zur Computertomografie strahlungsfrei.

Im Petrus-Krankenhaus stehen hierfür moderne Geräte der Firmen Siemens (S2000) und Hitachi (Preirus) zur Verfügung, die neben der konventionellen B-Bild Sonografie auch eine Kontrastmittelsonografie ermöglichen. In der Regel können neben dem Bauchraum (Abdomen) auch die Halsweichteile, Schilddrüse und das Brustfell (Pleura) untersucht werden. Neben der rein bildmorphologischen Untersuchung erlauben die Geräte ferner eine Untersuchung der Gefäße durch farbkodierte Duplex- und Doppleruntersuchungen, bei denen z.B. Thrombosen von Venen und Gefäßengstellen/-erweiterungen  von Arterien diagnostiziert werden können.

Jetzt Facebook-Fan werden.   Jetzt YouTube-Channel abonnieren.
Seniorenhaus Hermann-Josef-Lascheid