Petrus-Krankenhaus

Hämorrhoiden-Operation nach Longo mit dem Stapler

Der Befund vor der Operation

Hier sehen Sie den Ausgangsbefund vor der Operation: Die Hämorrhoiden sind vorgefallen, innerhalb des Mastdarmes ist ein Vorfall vorhanden, die äußeren Hämorrhoiden sind geschwollen und gestaut.

Das Instrumentarium

Das PPH - Instrumentarium beteht aus mehreren Teilen, das eigentliche Op-Instrument, der Stapler, ist im oberen Bildanteil als längliches Instrument zu sehen.

Die Tabaksbeutelnaht 

4 cm oberhalb des Überganges After/Mastdarm wird eine kreisförmige Naht angelegt. Sie muss hoch genug sein, damit keine empfindliche Analhaut in das auzustanzende Gewebe gelangt.
 

Einbringen des Staplers

Nach dem Verknoten der Naht wird das vorfallende Gewebe in den Stapler eingebracht, natürlich auch die Hämorrhoiden.

Schließen des Gerätes

Nun wird der Stapler zusammengeschraubt und alles vorfallende Gewebe zusammen gequetscht, gleichzeitig stanzt ein ringförmiges Messer dieses nach Auslösen des Gerätes aus.

Der Befund nach der Operation

Hier nun der Befund nach erfolgtem Entfernen des Gerätes. Alles vorfallende Gewebe einschließlich der Hämorrhoiden ist entfernt worden. Gleichzeitig ist das nach außen liegende Gewebe nach innen gezogen worden, es ist zu einem "analen Lifting" gekommen.

Jetzt Facebook-Fan werden.   Jetzt YouTube-Channel abonnieren.
Cellitinnen
Um unsere Website für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Datenschutzerklärung lesen.
OK