Petrus-Krankenhaus

Künstlicher Darmausgang

Was ist ein künstlicher Darmausgang?

Ein künstlicher Darmausgang (im Fachjargon Stoma genannt) bezeichnet eine chirurgisch hergestellte Verbindung des Darmes zur Hautoberfläche. Es gibt verschiedene Arten von künstlichen Darmausgängen, in Abhängigkeit des verwandten Darmabschnittes. Die häufigsten Typen von Stomata im Bereich der Darmchirurgie sind Ileostoma (Verbindung zwischen Dünndarm und der Haut) und das Kolostoma (Verbindung zwischen Dickdarm und der Haut).

Ein künstlicher Darmausgang kann vorübergehend oder permanent angelegt werden. Ein vorübergehender künstlicher Darmausgang kann notwendig sein, wenn der Magen-/Darmtrakt nicht ausreichend für einen operativen Eingriff gereinigt werden kann, wie z.B. bei Verlegungen der Darmpassage. Ebenfalls kann es notwendig sein, einen künstlichen Darmausgang anzulegen, um die Heilung einer Krankheit oder einer operativen Darmnaht ohne Irritation durch Stuhlgang zu ermöglichen. Vorübergehende künstliche Darmausgänge können gewöhnlich ohne großartigen Einfluss auf die Darmfunktion zurückverlegt werden.

Ein dauerhafter künstlicher Darmausgang kann notwendig werden, wenn eine Erkrankung oder deren Behandlung die normale Darmfunktion verhindert oder wenn der Afterschließmuskel unwiederbringlich seine Funktion aufgegeben hat oder auf Grund von bösartigen Erkrankungen entfernt werden muss. Die häufigsten Ursachen für diese Vorgehensweise sind der sehr tief sitzende Mastdarmkrebs und chronisch entzündliche Darmerkrankungen.

Wie kann ich meinen Stuhl kontrollieren?

Wenn ein künstlicher Darmausgang gelegt worden ist, wird Ihr Chirurg oder eine speziell ausgebildete Stomatherapeutin Ihnen den Umgang mit dem künstlichen Darmausgang näher bringen. Es wird Ihnen die Versorgung des Stomas mit einem Stomabeutel gezeigt. Es gibt viele Größen und Arten von Stomabeuteln. Die erhältlichen Systeme sind sehr sicher, „Unfälle“ sind die Ausnahme und die Versorgungssysteme verbreiten keine unangenehmen Gerüche. Die Häufigkeit Ihrer Stuhlentleerung kann variieren, abhängig von der Ernährung und der Art des Stomas. Im Falle eines Dickdarmstomas können Sie Techniken erlernen, mit denen Sie den Darm regelmäßig selbstständig entleeren können und somit eine längere entleerungsfreie Periode erzielen können (Irrigation).

Werden meine körperlichen Aktivitäten eingeschränkt sein?

Die Antwort auf diese Frage ist in der Regel ein deutliches nein! Vielleicht haben Sie Freunde oder Bekannte, von denen Sie bislang nicht wussten, dass sie einen künstlichen Darmausgang haben. Prominente und Personen des öffentlichen Lebens, ja sogar Profisportler haben künstliche Darmausgänge, die nicht wesentlich ihre Aktivitäten einschränken. All Ihre gewöhnlichen Aktivitäten, einschließlich Sport, können Sie nach Abheilung der Operationswunden wieder aufnehmen.

Wird ein künstlicher Darmausgang mein Sexualleben beeinflussen?

Die meisten Patienten mit künstlichen Darmausgängen nehmen ihre sexuellen Aktivitäten wie vorher wieder auf. Bei Männern kann die Entfernung des unteren Mastdarms, auf Grund einer Krebserkrankung, eine Störung der Sexualfunktionen hervorrufen durch Schädigung von Nerven, welche sehr eng am Mastdarm verlaufen. Dies hängt jedoch nicht mit der Anlage eines künstlichen Darmausgangs zusammen.

Viele Menschen mit Stomata sorgen sich, ob ihr Sexualpartner mit der veränderten Situation zurechtkommt. Diese wahrnehmbaren Veränderungen im Aussehen können innerhalb einer starken Beziehung sicher überwunden werden. Dabei ist Zeit und Geduld erforderlich. In vielen Städten gibt es entsprechende Selbsthilfegruppen, in denen Betroffene ihre Erfahrung austauschen können. Auch im Vorfeld einer Operation ist es sinnvoll, Ihre Fragen bezüglich der Sexualität mit Ihrem Chirurgen oder dem entsprechenden Stomatherapeuten zu besprechen. Es kann oft tröstlich und hilfreich sein, einen Patienten zu treffen, der schon länger mit einem künstlichen Darmausgang lebt und sich an die veränderte Situation angepasst hat. Solche Kontakte können häufig durch Ihren Operateur oder Stomatherapeuten vermittelt werden.

Wenn die Umstände die Anlage eines künstlichen Darmausgangs erforderlich machen, ist es mehr als wahrscheinlich, dass Sie zu einer erfüllten Lebensqualität zurückfinden werden. Mit Unterstützung Ihres Chirurgen und Ihrer Stomatherapeutin können Sie sowohl mit einem vorübergehenden oder auch einem permanenten künstlichen Darmausgang umgehen und zu einem normalen Leben zurückkehren.

Jetzt Facebook-Fan werden.   Jetzt YouTube-Channel abonnieren.
Heilig Geist-Krankenhaus