Petrus-Krankenhaus

Leistungsspektrum
  • Diagnostik und Operationen von Lungentumoren (Lungenkarzinom)
    • Brustkorbspiegelung (videoassistierte Thorakoskopie)
    • Probenentnahme aus dem Mittelfell (videoassistierte Mediastinoskopie)
    • Probenentnahme aus der Lunge (Lungenbiopsie)
    • Probenentnahme vom Brustfell (Pleurabiopsie)
    • Lungenteilentfernung
    • Lungenlappenentfernung (Lobektomie)
    • Lungenflügelentfernung (Pneumonektomie)
    • erweiterte Operationen mit gewebesparenden Verfahren (bronchoplastische und angioplastische Rekonstruktionen)
    • erweiterte Lungenoperationen
    • Brustwandoperationen
  • Entfernung von Absiedlungen anderer bösartiger Erkankungen in der Lunge (Lungenmetastasen)
  • Therapie von entzündlich/eitrigen (Empyem) Lungen-, Brustbein-, Brustwand- und Mittelfellerkrankungen
  • Therapie bei Blutansammlung (z.B. nach Rippenbrüchen) im Brustraum (Hämatothorax)
  • Therapie bei Flüssigkeitsansammlungen (Pleuraerguß), z.B. Verklebung  (Pleurodese) oder Dauerdrainageneinlage bei Brustfelltumoren (Pleurakarzinose)
  • Volumenreduktion bei Lungenüberblähung (Lungenemphysem)  
  • Entfernung von Tumoren des Mittelfellraumes (z. B. Thymom bei Myasthenia gravis, bronchogene Zysten)
  • Behandlung von Engen (Stenosen) sowie gut- und bösartigen Tumoren der Luftröhre
  • Operationen am Zwerchfell  (Raffung, Hernienverschluß, Rupturversorgung)
  • Operationen bei gut- oder bösartigen Erkrankungen des Brust- oder Lungenfells (z.B. Pleuramesotheliom)
  • Operationen bei gut- oder bösartigen Tumoren, die von der Brustwand ausgehen (z.B. Neurinome, Fibrome, Sarkome)
  • Behandlung von tuberkulösen Lungen- und Rippenfellerkrankungen
  • Versorgung  komplexer Thoraxverletzungen 

Minimal-invasives Behandlungsspektrum

Bei der Durchführung dieser Behandlungen nehmen neben den klassisch offen-chirurgischen Operationen die modernen minimal-invasiven Verfahren einen zunehmend hohen Stellenwert ein. Diese sogenannte Schlüssellochchirurgie wird z. Zt. in ca. 60% der Fälle angewandt. Dazu können über meist zwei kleine Zugänge von ca. 2,0 cm Länge mit Hilfe von Videoübertragungs-Systemen sowie speziellen Instrumenten eine zunehmende Anzahl von Eingriffen durchgeführt werden.

Diese schonenden Verfahren bedeuten für den Patienten geringere postoperative Beschwerden und eine schnellere Rekonvaleszenz, was zu einem kürzeren Krankenhausaufenthalt führt.

  • Behandlung des Pneumothorax (Lungenkollaps)
  • Behandlung von Rippenfellerkrankungen
  • Behandlung des Lungenemphysems
  • Volumenreduktion bei Lungenüberblähung (Emphysem)
  • Behandlung von chron. Herzbeutelwasser / Pericardfensterung
  • Entfernung von Tumoren des Mittelfells
  • Entfernung von Lungenlappenanteilen (Lungengerüsterkrankung, Lungenrundherde)
  • Behandlung von Rippenfellvereiterungen
  • Entfernung von Brustkorbeinblutungen
Jetzt Facebook-Fan werden.   Jetzt YouTube-Channel abonnieren.
Seniorenhaus St. Adelheidis-Stift