Petrus-Krankenhaus

Medizinische Ergebnisqualität

Zur Weiterentwicklung der Qualität in der medizinischen Versorgung setzt das Petrus-Krankenhaus Qualitätsindikatoren ein. Qualitätsindikatoren sind Kennzahlen zur Behandlungsqualität und geben den Krankenhäusern zielgerichtete Hinweise auf mögliche Verbesserungspotentiale in den einzelnen Fachbereichen. Qualitätsindikatoren ermöglichen zudem einen Vergleich mit anderen Einrichtungen.

Das Petrus-Krankenhaus ist Mitglied im QKK e.V. Qualitätsindikatoren für kirchliche Krankenhäuser, der kirchliche Krankenhäuser bei der Anwendung von Qualitätsindikatoren und ihrer Nutzung zur Verbesserung der Behandlungsqualität unterstützt.

Die Ergebnisqualität wird mit folgenden Indikatorensets abgebildet:

  • Die Kennzahlen der gesetzlich verpflichtenden Qualitätssicherung
  • Die Patienten-Sicherheits-Indikatoren der Agency for Healthcare Research and Quality (AHRQ)
  • Die German Inpatient Quality Indicators (G-IQI) Version 3.1
  • QKK-Indikatoren - Indikatoren aus dem Projekt
  • Qualitätssicherung mit Routinedaten – QSR

    Durch die  Mitgliedschaft in QKK bietet sich bei auffälligen Indikatoren die
    Möglichkeit, ein Audit durch Chefärzte aus Mitgliedskrankenhäusern durchführen zu lassen (Peer Review-Verfahren). Die Chefärzte erarbeiten mit dem Krankenhaus zusammen Verbesserungspotentiale, die dann umgesetzt werden und zu einer Verbesserung der Patientenversorgung führen.
Jetzt Facebook-Fan werden.   Jetzt YouTube-Channel abonnieren.
St. Marien-Hospital