Petrus-Krankenhaus

Koloproktologie

Willkommen in der Sektion Koloproktologie

Verständnis, Vertrauen und die hohe Qualität der medizinischen und technischen Ausstattung sind Grundlage für einen optimalen Behandlungserfolg. Zielsetzung alles Handelns des Teams ist die Verbesserung des Gesundheitszustandes der Patientinnen und Patienten. Dieser Prozess wird vorrangig im akutmedizinischen, operativen Bereich initiiert; die Begleitung geht aber darüber hinaus und hat den rehabilitativen Erfolg und damit die Wiedereingliederung in den Lebensalltag im Blick. Ansprache und Einbindung des Patienten richten sich nach der besonderen Problemstellung im Bereich der Enddarm-Erkrankungen. Deren Thematisierung scheint bisweilen tabuisiert; das Gespräch zwischen Arzt und Patient hierüber ist dagegen elementar, wenn es um den Heilungserfolg geht.

Die Behandlungsschwerpunkte sind

  • Entfernung von Analtumoren

  • Hämorrhoidal-Operationen (nach Milligan Morgan und Parks, nach der Stapler-Methode), HAL-RAR, Analfissur, Laser-Hämorrhoidoplastie

  • Korrektur von Prolaps-Vorfällen

  • Transanale Tumorabtragung

  • Komplette Darmspiegelungen mit allen interventionellen Eingriffen

  • Entfernung hypertropher Analmarisquen

  • Operation von komplizierten Analfisteln

Mit Blick auf das Eingriffsspektrum gilt, dass Patientinnen und Patienten aufgrund der hohen Innovationskraft der Klinik für Koloproktologie eines immer erwarten dürfen: Sämtliche Verfahren sind an den aktuellen technischen und dabei medizinisch belegten Möglichkeiten des Faches orientiert – um jeweils die Hilfe bieten zu können, die den bestmöglichen medizinischen Erfolg bei gleichzeitig maximaler Schonung des Betroffenen ermöglicht. 

Verantwortlicher Arzt

Dr. Thomas Kuruc

Leiter der Sektion Koloproktologie

 

 

Jetzt Facebook-Fan werden.   Jetzt YouTube-Channel abonnieren.
St. Marien-Hospital